nina

Eva Baumann – Schattenkind

ONLINE PREMIERE 20. Mai 2021, 20 Uhr mit einer Einführung von Nina Kurzeja/BLOMST! und 21. Mai 2021, 20 Uhr mit einem Nachgespräch moderiert von Petra Mostbacher-Dix Alle Informationen auf der Website des Projektes: www.evabaumann.art/de/schattenkind-de Wenn Mütter ihre Kinder schlagen, sie körperlich und seelisch verletzen hinterlässt das Narben, die oft im Verborgenen bleiben – manchmal ein Leben

Diane Marstboom (1946 – 2021)

„Nichts bleibt auf ewig wie es ist“ (Roland Schimmelpfennig  – Alice im Wunderland, 2003) „L´art pour l´art“ war nicht das Thema für MADAME MARSTBOOM“, wie die älteste Darstellerin der Stuttgarter Freien Tanz- und Theaterszene von Kollegen mit Kosenamen oft genannt wurde. Die gebürtige Belgierin DIANE MARSTBOOM wurde in ihrer Heimatstadt Antwerpen, u.a. am Königlichen Konservatorium

There Is Glory In Prevention – Vernissage

Der Fotojournalist Patrick Junker präsentiert seine Bilder vom 24. Oktober 2020 bis 06. November 2020 in Kooperation mit der BLOMST! gUG im öffentlichen Stadtraum der Landeshauptstadt Stuttgart.  Auf www.thereisgloryinprevention.de werden ab dem 24. Oktober 2020 die Geschichten hinter den Bildern erzählt. Das Projekt findet im Rahmen des Sonderförderprogramms „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Zartbitter gewinnt deutschen Amateurtheaterpreis

„BLOMST! freut sich riesig für das ALTENTANZTHEATERENSEMBLE ZARTBITTER der Tanz-und Theaterwerkstatt Ludwigburg e.V. Der AMARENA-PREIS des Bundesverbands Deutscher Amateurtheater in der Kategorie „Seniorentheater“ wurde für die Produktion „Jetzt machen wir nichts. Und dann warten wir ab.“ von Nina Kurzeja und Lisa Thomas. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KULTUR AM NACHMITTAG“ der Landeshauptstadt Stuttgart hätten bereits im April und

Veranstaltungspause bis Ende Mai

Liebes Publikum und alle Interessierten, liebe Künstler*innen, leider müssen auch wir, die BLOMST! gUG, vorerst bis Ende Mai alle Veranstaltungen und Termine absagen. Wir hoffen auf eine baldige Verbesserung der Corona-bedingten Situation und wünschen vor allem gesundheitlich und/oder wirtschaftlich Betroffenen alles Gute, viel Energie und den Willen zum Weitermachen! Wir sind weiterhin telefonisch und per

Nächste Termine mit dem ALTENTANZTHEATER ENSEMBLE ZARTBITTER

NÄCHSTE TERMINE: Gastspiel des ALTENTANZTHEATER ENSEMBLE ZARTBITTER im Rahmen von KULTUR AM NACHMITTAG Das Altentanztheater Ensemble ZARTBITTER untersucht den Zustand des Wartens zwischen heimlicher Ungeduld und unheimlicher Entspannung. Das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Lisa Thomas ist seit über 10 Jahren an der Tanz- und Theaterwerkstatt e.V. in Ludwigsburg beheimatet und nun zum zweiten

BLOMST! #Läuft

Die im Sommer 2018 gegründete gemeinnützige Unternehmensgesellschaft BLOMST! ist im kulturellen Leben Stuttgarts und der Region angekommen. Der Gründungsimpuls für die Initiatoren von BLOMST! war der Wunsch, generell die Möglichkeiten kultureller Teilhabe nachhaltig zu verbreitern. Schwerpunkte sollten dabei beispielsweise tanzvermittelnde Projekte für ältere Menschen, Konzeption und Produktion von Tanz-Theater Stücken für ein junges Publikum oder

Rashomon Stuttgart

Erinnerungen sind irritierend. Der „Rashomon-Effekt“ (nach dem Film des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa) ist ein Begriff, mit dem eine Situation beschrieben wird, in welcher ein und derselbe Sachverhalt in widersprüchlichen aber in sich schlüssigen Versionen aus Sicht verschiedener Personen dargestellt, interpretiert oder beschrieben wird. Das Projekt RASHOMON STUTTGART ist als Tanzparcours im öffentlichen Raum geplant

My name is Love

ein episches Figurentheater-Stück aufgeführt am Strand der Bühne nach Motiven der H. Chr. Andersen Erzählung Der standhafte Zinnsoldat Das Figurentheater-Projekt My name is Love verhandelt die politischen und kulturellen Fragestellungen von Migration und gesellschaftlicher Diversität anhand der Geschichte des Jungen LOVE. Mehr über das Projekt… My name is Love – Probenfoto – (c) Franziska Straka

NEUland

ist eine Kooperation mit der AGDW e.V. für Kinder und deren Familien, die in der Unterkunft Stuttgart Sillenbuch/Heumaden leben. Über das gesamte Schuljahr 2018/19 findet 1x wöchentlich ein kreatives Tanz- und Theaterangebot statt mit der Zielsetzung einen gemeinschaftsbildenden Prozess für die dort lebenden Menschen mit Fluchthintergrund zu ermöglichen. Mehr über das Projekt…